· 

Zitronenrisotto mit Brunnenkresse

Kräutersuppen - sahnig, sämig oder klar-kräuterig

 

Da ich ja nahezu in Steinwurfnähe zu Italien lebe, wurde mir Risotto schon in die Wiege gelegt ;-)

 

Als kleines Mädchen empfand ich die kulinarischen Ausflüge mit der Familie nach Italien nicht wirklich als Highlight, doch die Liebe zu Risotto in allen erdenklichen Varianten wurde damit geweckt.

 

Reis ist ja so wandelbar, von herzhaft bis  süß ist alles denk- und machbar. Heute hab ich mich für die zitronige Variante mit der außergewöhnlichen Schärfe der Brunnenkresse entschieden.

 

Da sowohl die Brunnenkresse als auch Zitronensaft und Schale (dazu zählt auch das destillierte Öl) unsere Körperfunktionen unterstützen können, ist dieses Gericht nicht nur geschmacklich ein Hochgenuss.

Die Zutaten:

11 Wildkräuter - Genuss in grün

Für vier Personen benötigst du:

  • 400 g Risottoreis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zitronen 
  • 5 Tropfen Zitrone+ von Young Living
  • 2 -3  Handvoll Brunnenkresse
  • 1 lt Gemüsebrühe (ich verwende dazu mein selbstgemachtes Suppenpulver)
  • 40 g frisch geriebener Parmesan
  • 40 g Butter
  • Salz, Pfeffer

Und so geht`s:

  1. Gemüsesuppe in einem separaten Topf aufkochen.
  2. Zitronenschale reiben (sofern es unbehandelte Bio-Früchte sind) und Zitronensaft auspressen.
  3. Zwiebel fein hacken und in etwa 10 g Butter glasig werden lassen. 
  4. Risottoreis dazugeben und leicht anschwitzen.
  5. Mit dem Zitronensaft ablöschen.
  6. Kurz aufkochen lassen und mit etwa 1/3 der warmen Suppe aufgießen.
  7. Hitze reduzieren und stetig rühren, damit nichts anbrennt.
  8. Immer wieder einen Schöpflöffel warme Suppe nachgießen.
  9. Rühren - rühren - rühren.
  10. Nach etwa 20 Minuten das Risotto von der Flamme ziehen, wenn der Reis die richtige Konsistenz hat.
  11. Die restliche kalte Butter, den Parmesan, gehacke Brunnenkresse und Zitronenschale und Zitronenöl untermischen.
  12. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  13. Anrichten und genießen!

Wenn du mehr über die Brunnenkresse erfahren möchtest, kannst du hier meinen Artikel auf kostbarenatur.net ansehen.

Sammelwut

Mal sammle ich Fettnäpfchen, mal Erfahrungen,

aber das Kräutersammeln ist meine größte Leidenschaft.

 

Hast du Lust bekommen, meine Aromaküche persönlich kennenzulernen, vielleicht auch bei dir zuhause für dich und deine FreundInnen? Dann schreib mir doch gerne oder ruf mich direkt an!


Autorin:

Petra Sandrieser

  • wilde Kräuterköchin
  • Risotto-Liebhaberin
  • wild aufs Leben

Kontakt: petra@petra-silie.at

www.petra-silie.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0