Brennnessel-Giersch-Lasagne

Kräutersuppen - sahnig, sämig oder klar-kräuterig

Liebst du Lasagne genauso wie ich?

Ich mag Lasagne ja in allen nur erdenklichen Variationen, aber die Brennnessel-Giersch-Variante hat es mir heuer besonders angetan.

 

Kalorienarm ist diese Art natürlich auch nicht, aber dafür regen die Wildkräuter die Verdauung an und so können die kleinen Kalorien und ihre Geschwister, die Joules, nicht so einfach an unseren Fettzellen andocken - oder doch? ;-)

 

Aber nun ernsthaft - Brennnessel-Giersch-Lasagne schmeckt hammermäßig gut und wir wollen ja auch gut essen, nicht einfach nur gesund. Zudem essen wir ja auch nur eine kleine Portion - oder zwei oder drei....

Mein ÜberDrüber Geheimrezept

11 Wildkräuter - Genuss in grün

Für vier Personen benötigst du:

  • 1 Packung Lasagneblätter 
  • 2 Zwiebeln
  • mindestens 5 Handvoll Brennnesseln und Giersch 
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 frische Tomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • Salz, Pfeffer

Für die Bechamelsauce:

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • ca. 1/2 lt Milch
  • Muskatnuss
  • Salz

Und so geht`s:

  1. Zwiebel fein hacken und in Olivenöl anschwitzen.
  2. Grob gehackte Brennnessel und Giersch untermengen und 2 Minuten weiterrösten.
  3. Knoblauch und gehackte Tomaten beigeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
  5. Eine feuerfeste Form mit Bechamelsauce (siehe unten) ausstreichen und mit Lasagneblättern auslegen. Ich verwende am liebsten die Lasagneblätter ohne Vorkochen.
  6. Danach abwechselnd Bechamel, Tomaten-Kräuter-Sauce und Lasagneblätter aufschichten.
  7. Abschließend mit restlicher Bechamelsauce bestreichen und mit frischen Tomaten- und Mozzarellascheiben belegen.
  8. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Bechamelsauce:

  1. 40 g Butter in einem Topf schmelzen, Mehl einrühren und farblos anschwitzen lassen.
  2. Die Milch vorsichtig einrühren und etwa 10 Minuten kochen lassen.
  3. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.

Als Beilage ein Wildkräutersalat

gemischte Wildkräuter für grüne Suppen

Für den Wildkräutersalat verwende ich als Basis einen Kopfsalat, den ich dann mit den verschiedensten Wildkräutern wie Spitzwegerich, Wiesenlabkraut, Giersch, Taubnessel, Schafgarbe, Sauerampfer und etwas Gundelrebe aufpeppe.

 

Mein liebstes Dressing besteht aus Estragonsenf, Knoblauch, Apfelessig, Olivenöl, Salz und Pfeffer.

Sammelwut

Mal sammle ich Fettnäpfchen, mal Erfahrungen,

aber das Kräutersammeln ist meine größte Leidenschaft.

 

Werde auch du bekennender Brennnessel-Giersch-Lasagne-Fan und schicke mir gerne Fotos von deinem gelungenen Kunstwerk!


Autorin:

Petra Sandrieser

  • wilde Kräuterköchin
  • Lasagne Liebhaberin
  • wild aufs Leben

Kontakt: petra@petra-silie.at

www.petra-silie.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0