Die Kräuterküche

In der Wildkräuterküche ist vieles möglich....

 

Allerdings sollte man sich als Anfänger nicht zu viel auf einmal zumuten, denn unser Körper ist es nicht mehr gewohnt, diese geballte Ladung an Mineralien und Vitalstoffen aufzunehmen und kann bei größerer Menge mit Magenschmerzen und auch heftigem Durchfall reagieren.

Daher gilt: mäßig, dafür aber regelmäßig, dann tust du deinem Körper etwas Gutes. Steigern kann man dann problemlos mit dem Grad der Gewöhnung.

 

Ich möchte mich bei den Rezepten aber nicht nur auf Wildkräuter beschränken, sondern alles, was auf Wiesen und in Wäldern wächst, ebenso hier dokumentieren.

 

Und nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Wald- und Wiesenleckerbissen

Buffet mit essbaren Wildkräutern, Herbstsalat, Oliventapenade, Hagebuttenreis,

Hier siehst du eine Auswahl verschiedener Speisen aus der Kräuterküche, die wir während der Ausbildung zum Kräuterpädagogen zubereitet haben.

 

In den meisten Rezepten, die ich hier vorstelle, kann man die Kräuter problemlos austauschen.

 

Man kann ebenso frische Blätter von Birke und Buche in Gemüsen und bei green smoothies verwenden,

Brennnessel und Giersch schmecken zum Beispiel hervorragend als Tempura.(Blätter in Backteig tauchen und in Öl knusprig ausbraten)

 

Meine Oma hat mir früher immer gebackene Holunderblüten gemacht, kennst du das noch?

 

 

Reis mit Wildfrüchten

Hagebutte, Wildrose, gesundes Lebensmittel

Reis in Salzwasser bissfest kochen,

Schale von einer  unbehandelte Zitronen abreiben und zum Reis geben.

 

In der Zwischenzeit entkernte, in Stücke geschnittene Hagebutten oder Berberitzen in Olivenöl oder Butter andünsten  und mit dem Reis vermischen. Nun noch abschmecken und genießen.

 

Dieses Rezept scheint nicht sonderlich aufwendig, allerdings kann das Entkernen der Hagebutten recht mühsam sein. Ich persönlich trage dabei immer Handschuhe, denn die Härchen der Hagebutte  werden oft "Juckpulver der armen Leute" genannt .

In meiner Kinderzeit wurden die Hagebutten  von den Jungs oft entkernt und die Kerne wurden uns Mädchen hinten ins T-Shirt geworfen. Ich könnten mich jetzt noch wund kratzen, wenn ich daran denke...

Salat mit Herbstessig

Salat mit essbaren Wildkräutern, Bucheckern, Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Tagetes, Schnittlauch, Giersch

Blattsalat mit einer Marinade aus selbst hergestelltem Herbstessig, Salz und Öl und je nach Verfügbarkeit mit Sonnenblumenkernen, Walnüssen oder Bucheckerfrüchten marinieren.

Je nach Geschmack frische Wildkräuter fein hacken und zugeben oder mit schon vorbereitetem Kräuterpesto verfeinern.

Hier haben wir den Salat mit Gierschblättern, Schnittlauch-, Tagetes- und Gänseblümchenblüten dekoriert.

 

Rezept für selbstgemachten Herbstessig kannst du im Blog nachlesen.